Direkt zu den Inhalten springen

Von Inverness nach Fort William Loch Ness

Hier den richtigen Weg zu finden, ist mal wieder nicht ganz einfach.

Man kann die A82 an "Drumnadrochit" und seinem "Loch Ness Exhibition Center" nehmen, oder man wählt die Landschaftlich wesentlich schönere Südseite des Loch Ness. Hierbei fährt man am "Inverness Castle" vorbei immer am River Ness entlang. Kurz vor Stadtende befindet sich "James Pringle" mit Museum und Werksverkauf.

Die B862 bis Dores und Richtung Inverfarigaig schlängelt sich die ganze Zeit am Loch Ness entang. An einem Parkplatz direkt am See hat man dann die Möglichkeit bei einer kleinen Pause "Urquart Castle" am gegenüberliegenden Ufer zu bestaunen. Um dem Massentourismus an dieser Ruine zu umgehen reicht an dieser Stelle ein 300er Tele für wunderschöne Aufnahmen des Castles.

Hinter "Foyes" führt die Straße in die Berge und hinter dem "Loch Tarff" geht es erst wieder Bergab nach "Fort Augustus". Hier muß man aufpassen und die Richtige Stelle suchen, an der man einen Blick über den kompletten See hat!

In "Fort Augustus" befindet sich eine alte Schleusenanlage des "Caledonian Canal", welcher die Durchfahrt von der Nordsee in Inverness zum Atlantik in Fort William erlaubt.

Der Kanal führt die Schiffe nach den Schleusen bis Loch Oich und von dort in den Loch Lochy. Ein weiterer Kanal verbindet Loch Lochy mit Loch Linnhe vorbei an Tor Castle. Eine weitere Schleusenanlage befindet sich in Banavie: Neptune´s Staircase Locks.