Direkt zu den Inhalten springen

Ostküstentour

Über Kirkcaldy fährt man nach Glenrothes. Hier steht eine gleichnamige Distille. Ein Stück weiter befindet sich in Falkland der wohl älteste Tennisplatz der Britischen Insel. Ähnelt eher einem Squash-Center als einem Tennisplatz, ist aber geschichtlich der direkte Vorfahre von Tennis. Sehenwert hier auch der "Falkland Palace", hierhin zogen sich die Stuarts gerne zurück.

Über Perth kann man der A90 folgen und kommt nach Dundee. Die Stadt gibt meiner Meinung nach nicht viel her, ausser die RSS Discovery, welche hier vor Anker liegt. Mit diesem Schiff ist Captain Robert Falcon Scott 1901-1904 in die Antarctis geschippert. Besonders interessant ist die Bauweise des Schiffes. Eine Besichtigung ist sehr teuer, lohnt sich aber auf jeden Fall.

Ein wenig weiter im Norden steht "Arbroath Abbey", eine teilrestaurierte Ruine einer Abtei.

Folgt man weiter der A92 über Montrose nach Stonehaven kommt man kurz vor Stonehaven an Dunnottar Castle vorbei. Das muß man gesehen haben. Diese Ruine liegt auf einem fast runden Fesen direkt an der Küste. Die verschieden Bauabschnitte der Burg kann man sehr gut erkennen. Teilweise stehen noch ganze Gebäude.

Danach folgt schon Aberdeen, die Ölhauptstadt Schottlands an der Nordsee. Von hier werden die Plattformarbeiter verfrachtet....
Man kann der koompletten Küste folgen bis Inverness. Peterhead und Fraserburgh sind noch schöne Städte, und wer den Film "Local Hero" kennt, wird sicher "Crovie" sehen wollen. Das ist das schrullige Dorf des Films. Den Strand zum Film findet man aber an der Westküste!

Eine Weitere Route würde uns von Perth über die A93 führen. Dabei überquert man den "Devil´s Elbow", Schottland höchste Passstraße. Ausserdem ist hier das Skicenter Glenshee zu bewundern. Skilifte erwartet auf der Insel eigentlich niemand, hier sind reichlich davon.
Hier ist man mitten in den Grampian Mountains, eine Gebirgskette die sich von Westen bis nach Osten durch Schottland schlängelt. Die höchsten Gipfel davon sind die "Cairngorm Mountains", welche aber nur von Aviemore aus zu erreichen sind.

Hinter dem Pass kommt Breamar mit zwei Castles, Breamar Castle und Kindrochit Castle.

In Crathie steht noch das Blamoral Castle mit Gardens, und hier erwartet uns auch die erste Destille der Highlands, Lochnagar Destillery.
Über die A976 gelangt man zu einer uralten Brücke, welche wohl zu den am meisten Fotografierten Brücken Schottlands zählt.

Durch Tomintoul geht der "Malt Whisky Trail". Ihm kann man folgen und viele Distillen besuchen. Das Zentrum der Speyside Malt Whisky Distillen dürfte aber Dufftown sein.
Weitere Infos über Whisky und Distillen dieser Region unter "Whisky"- Speyside.

Ein Highlight dieser Gegend ist eine Wanderung auf den Ben Rinnes in der Nähe von Dufftown.
Diese Wanderung ist auch für ungeübte ohne weiteres machbar. Der 360 Grad Rundumblick ist bei schönem Wetter unvergleichlich. Im Nord-Osten sieht man die Nordsee, im Westen die Cairngorm Mountains mit den Schneebedeckten Gipfeln im Skigebiet.
Der Ben Rinnes ist der letzte Ausläufer der "Grampians" bis zur Nordsee.

Zurück in Dufftown kann derjenige, der zuviel Geld hat, fast jeden Whisky kaufen. Die Steuern auf Alkohol in GB sind so hoch, daß man den Whisky besser von Deutschland mitbringt....

Über Grantown on Spey geht es Richtung Inverness. Entweder über die A939 nach Nairn und von dort zum Fort Goerge, oder landschaftlich viel schöner über Tomatin. Dafür muß man ein Stück auf die "Autobahn" A9 richtung Inverness. In Tomatin (Little Chief links) geht eine kleine Straße in das Tal "Streath Dearn". Diese Straße kann man bis zum Ende in die Monadhliath Mountains fahren. Oder man biegt kurz hinter Corrievorrie rechts ab ins Glen Kyllachy. Hier geht es über die Berge zum Südufer des Loch Ness.
Unten an der B851 kann man links nach Torness oder rechts nach Inverness fahren. Links geht die Straße bis Fort Augustus, oder man biegt in Bailebeag wieder rechts ab und fährt das komplette Südufer bis Inverness.
Am Ortseingang nach Inverness liegt links die Wollen Mill von "James Pringle" mit Museum und Lagerverkauf.